A-Z Heft

Das Heft von A-Z

Liebe Eltern !

Herzlich Willkommen im Kindergarten Pinselwelt. Mit diesem Heft möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in unseren Kindergartenalltag ermöglichen. Wir freuen uns auf ein schönes, erfolgreiches Kindergartenjahr und danken Ihnen für Ihr Vertrauen und die Zusammenarbeit.

Kinder besitzen die Fähigkeit zur Verantwortung. Wenn sie aus eigenem Antrieb ihre Ziele verfolgen, handeln und einen Sinn in Ihrem Tun erleben, gehen sie zumeist verantwortlich mit der Situation um.

A


AUSFLÜGE


Wenn wir ganztags Ausflüge machen geben wir dies rechtzeitig bekannt. Es kommt auch vor, dass wir Witterungsbedingt umdisponieren und individuell entscheiden müssen. Bitte haben Sie Verständnis dafür. Es kann sein, dass es morgens regnet und um die Mittagszeit das Wetter wieder besser wird. Dann entscheiden wir kurzfristig ein Museum, Schönbrunn, Zoo etc. zu besuchen. Diese kurzfristigen Ausgänge können wir nicht zeitgerecht kommunizieren. Es kommt also vor, dass wir nach dem Mittagessen nicht im Haus sind, aber bis spätestens 15 Uhr zur Jausenzeit wieder zurück sind. Bitte geben Sie Ihrem Kind zum ganztags Ausflug immer einen Rucksack, Wasserflasche, Regenschutz und geeignetes Schuhwerk mit. Bringen Sie Ihr Kind pünktlich zur vereinbarten Zeit in den Kindergarten. Wir verlassen den Kindergarten ca. 25 Minuten danach. Diese Zeit vor dem ganztägigen Ausflug ist wichtig, damit Ihr Kind noch das Gabelfrühstück einnehmen und die Toilette besuchen kann

ANREGUNGEN


Anregungen und Wünsche sind immer willkommen.

ABHOLUNG


Soll Ihr Kind von einer dem Team fremden Person abgeholt werden, müssen Sie uns vorher benachrichtigen, sonst wird das Kind nicht mitgegeben. Beim Abholen, ersuchen wir Sie immer der zuständigen PädagogIn Bescheid zu geben. Dies ist ganz wichtig, da wir sonst nicht wissen können, wo Ihr Kind ist. Unsere Aufsichtspflicht beginnt und endet indem wir uns Begrüßen und verabschieden. Guten Morgen und Aufwiedersehen sagen gehören zu unseren Ritualen, die unsere Kinder stark machen und ihnen ein Gefühl von Sicherheit geben.

ALLERGIEN


Benachrichtigen Sie uns unbedingt, wenn Ihr Kind unter Allergien leidet, damit wir rechtzeitig reagieren können.

B


BEZAHLUNG


Die Bezahlung des Kindergartenbeitrages erfolgt ausschließlich per Einziehungsauftrag / Sepa – Lastschrift.

Da wir das Gabelfrühstück, Mittagsmenü und die Jause auch pünktlich bezahlen müssen, ersuchen wir Sie die Sepa – Lastschrift auszufüllen. Wir werden den Betrag bis spätestens 15. jedes Monats einziehen.

Nicht vergessen!
Zuschüsse müssen Sie selbstständig bei der MA 10 bewilligen und natürlich auch verlängern lassen. Anträge erhalten Sie bei der Leitung oder am zuständigen Magistratsamt.

Haben Sie Probleme mit der Bezahlung ersuchen wir Sie, dass möglichst zeitgerecht mit dem Träger oder der Leitung des Kindergartens zu besprechen. Während des Jahres, darf Ihr Kind nicht länger als 4 Wochen angekündigt fehlen. Ausgenommen sind die Sommerferien. Da darf Ihr Kind zwei Monate Urlaub machen.

Dies muss bekannt gegeben werden, da sonst die Magistratsabteilung 10 die Förderung für Ihr Kind streicht und wir den gesamten Betreuungsbetrag und die Verpflegung von Ihnen fordern müssen.

Ausnahme ist die Erkrankung Ihres Kindes. Wir ersuchen Sie uns das mitzuteilen und eine nach zwei Wochen eine ärztliche Bestätigung in den Kindergarten zu bringen. Unentschuldigtes Fehlen wird beim Magistrat nicht anerkannt.

Es ist keinesfalls erlaubt, die Verpflegung Ihres Kindes zur Abholung vorzubereiten.

VERBOT DES GESUNDHEITSAMTES UND MAGISTRATS!

WICHTIG!

Regelung der MA 10 jeder Essenszuschuss muss und wird von uns separat abgerechnet. Daraus ergibt sich eine neue Abrechnungsformel bei Geschwisterkinder und Teilzeit Kinder. Danke für Ihr Verständnis!

BILDERBÜCHER


Bilderbücher dürfen passend zum Thema immer in den Kindergarten mitgebracht werden. Bitte unbedingt mit dem Namen versehen.

BETREUUNGSZEITEN


Möchten Sie die Betreuungszeiten Ihres Kindes für den nächsten Monat verlängern oder verkürzen, müssen Sie das Um - Meldeformular ausgefüllt vor dem Ende des kommenden Monats bei der Leitung abgeben.

C


CREW – TEAM


Unsere Crew besteht derzeit aus 10 MitarbeiterInnen.

5 PädagogInnen

4 AssistentInnen

1 Ass. Native Speaker

1 Reinigungsfirma die täglich den Kindergarten säubert

D


DANKE


Herzlichen Dank für das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen. Wir wissen das zu schätzen uns freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Es kann wie überall immer wieder ein kleines Hoppala passieren. Deshalb ist Kritik von Ihrer Seite sehr wichtig, da uns auch nicht immer alles auffällt. Wir wünschen uns einen respektvollen und wertschätzenden Umgang, der sich auch in der Sprache widerspiegeln soll.

E


EINGEWÖHNUNG


Die Eingewöhnungszeit eines jeden Kindes verläuft unterschiedlich lang und anders. Wir bitten Sie als Eltern für die Eingewöhnungszeit zwei bis vier Wochen einzuplanen. Den genauen Ablauf des Eingewöhnungsrituals wird Ihnen bei der Anmeldung bzw. beim Besichtigen des Kindergartens kommuniziert.

ENGLISCH


Wir bieten in unserer Betreuungseinrichtung für Kinder ab dem 3. Lebensjahr Englisch in den Kindergartengruppen an. Spielerisch werden die Kinder im Kindergartenalltag mit der englischen Sprache vertraut gemacht. Dieses spezielle Angebot muss von den Eltern bezahlt werden. (Monatlich € 25,00).

ELTERNABEND


Unsere Elternabende bieten wir zum Beginn des Kindergartenjahres im September oder Oktober an. Auf Wunsch und aus aktuellem Anlass gibt es natürlich die Möglichkeit, im Jahresverlauf Elternabende anzubieten. Dazu gehen wir gerne auf Anregungen jeder Art ein. Wir können gerne Spezialisten und Fachkräfte organisieren.

ELTERNGESPRÄCHE


Nach Terminvereinbarung können Sie genaue Informationen über Ihr Kind einholen. Tägliche Tür- und Angelgespräche führen wir auf Wunsch flexibel. Für kurze Gespräche stehen Ihnen die PädagogInnen wenn es die Zeit erlaubt zur Verfügung.

EINGANGSTÜREN


Liebe Eltern wir ersuchen Sie die Eingangstüren verlässlich zu schließen. Dies gilt zum Schutz Ihres Kindes.

F


FESTE


Viele Feste im Jahreskreis werden intern mit den Kindern in den Gruppen gefeiert. Einige Feste (Laternenfest; Eltern- Kind basteln oder Backen an einem Nachmittag im Advent, Muttertagfeier oder Sommerfest) werden mit den Eltern gemeinsam gefeiert. Die Teilnahme ihrerseits freut Ihr Kind und natürlich uns als Team.

FOTOGRAF


Der Fotograf besucht uns zweimal im Jahr (Weihnachtsbilder und Mappe mit dem Gruppenfoto).

FENSTERTAGE


Wir haben in unserer Betreuungseinrichtung keine Fenstertage. Das heißt wir schließen unseren Kindergarten nur an den gesetzlichen Feiertagen. Die letzte Augustwoche haben wir im Kindergarten unsere Konzeptionswoche, deshalb ist der Kindergarten die letzte Augustwoche (Montag bis Freitag) geschlossen.

FAHRRÄDER UND ROLLER


Wir ersuchen Sie die Fahrräder und Roller der Kinder nicht im Stiegenhaus abzustellen sondern im Kinderwagenraum. Wir benötigen diesen Platz, denn das sind unsere Fluchtwege. Buggys und Kinderwägen haben Platz im dafür gekennzeichneten Raum im Erdgeschoß.

FUNDKISTE


Bitte schauen Sie regelmäßig in unsere Fundkiste! Es bleiben immer viele Kleidungsstücke übrig, die vermeintlich niemandem gehören.

G


GETRÄNKE


Wir haben im Kindergarten, ungesüßten Tee, Wasser und Saft zum trinken. Bitte geben Sie Ihren Kindern keine Getränke mit, wir achten darauf, dass sie genug Flüssigkeit zu sich nehmen.

GEBURTSTAG


Wir feiern mit jedem Kind den Geburtstag. Bitte geben Sie uns frühzeitig bekannt, wann wir mit Ihrem Kind Geburtstag feiern dürfen. Wenn Sie einen Kuchen oder eine Torte mitbringen (nur gekaufte wegen den Hygienevorschriften des Magistrates) freuen wir uns sehr. Wir ersuchen Sie keine Süßigkeiten für die Kinder mitzubringen. Wenn Sie die gesamte Kindergruppe beschenken wollen freuen wir uns über ein Bilderbuch oder Spiel. Dies sollte altersspezifisch sein. Die Pädagogin hat eine kleine Liste und gibt Ihnen gerne Tipps welche Spiele für die Gruppe geeignet sind.

GEMÜSE UND OBST


Wöchentlich beliefert uns die Firma ADAMAH mit frischem Bio- Obst- und Gemüsekorb für jede Gruppe. Diese Obst- und Gemüseteller sind das tägliche Highlight für unsere Kinder.

GRUPPENTAFELN


Die wichtigsten Termine und Informationen entnehmen Sie täglich in der Garderobe oder es wird mündlich kommuniziert. Seit kurzer Zeit haben wir Whats App Gruppen gegründet. Dort werden Sie über kurzfristig geplanten Aktivitäten informiert.

H


HYGIENE


Wir achten in unserem Kindergarten auf Sauberkeit. Die Spielsachen werden 2- bis 3-mal im Jahr gereinigt.

I


INFORMATIONEN


Wichtige Infos entnehmen Sie den Aushängen im Garderobenbereich. Bitte nehmen Sie sich die Zeit um diese Informationen zu lesen!

J


JAUSE UND GABELFRÜHSTÜCK


Das Gabelfrühstück steht in Form eines Buffets den Kindern am Morgen von ca. 8:00 bis 10:00 zur Verfügung. Auch am Nachmittag gestalten wir die Jause gleitend von 14:00 bis 15:30.

K


KRANKHEITEN


Informieren Sie uns unbedingt über schwerwiegende Krankheiten wie z.B. Fieberkrämpfe damit wir richtig reagieren können. Kranke Kinder können und dürfen nicht betreut werden. Erkrankt Ihr Kind im Kindergarten, werden Sie sofort informiert. Bitte holen Sie es im Interesse Ihres Kindes so bald als möglich ab. Gönnen Sie Ihrem Kind ausreichend Zeit gesund zu werden. Mindestens ein Tag Fieberfrei.

L


LÄUSE


Läuse zu haben ist keine Schande. Sie unbehandelt zu lassen schon. Sie sind lästig, aber leider nicht zu vermeiden. Ist ein Lausbefall bekannt, werden Sie sofort informiert.
Wird ein Lausbefall im Kindergarten festgestellt, muss das betroffene Kind umgehend abgeholt werden. Das Kind darf erst mit einer Bestätigung des Arsenals (Entlausungsstelle) wieder den Kindergarten besuchen.

LEITUNG DES KINDERGARTENS


Steht Ihnen täglich zur Verfügung. Für ein längeres Gespräch bitten wir Sie um Terminvereinbarung. Sollte die Leitung auf Fortbildungen oder im Urlaub sein wenden Sie sich bitte an die Stellvertretung.

M


MITTAGESSEN


Das Mittagessen wird täglich von der Firma DC Catering GmbH/Linzerstrasse 64 1140 Wien frisch gekocht und geliefert.

MITTAGSZEIT


In der Zeit von 12:30 – 14:00 schlafen die Kinder in den Kleinkindergruppen. Die Kindergartenkinder werden ruhig beschäftigt um das Essen besser verdauen zu können. Individuell entscheiden wir mit den Kindern ob sie einen Parkbesuch bevorzugen.

MEDIKAMENTE


Medikamente dürfen im Kindergarten nicht verabreicht werden. Wir danken für Ihr Verständnis. Wir freuen uns über jedes Mitbringsel eines Ausfluges. Steine, Kastanien und Blätter sind beliebtes Bastelmaterial.

N


NACHMITTAG


Am Nachmittag besuchen wir gerne die naheliegenden Parkanlagen. Oft sind wir im Reinlpark über die Straße gegenüber vom Kindergarten und gestalten dort die Abholzeit.

O


OBST


Obst steht den Kindern ganzen Tag zur Verfügung.

Ö


ÖFFNUNGSZEITEN


Der Kindergarten öffnet täglich um 7:00 und schließt von Montag bis Freitag um 17:00. Sollten Sie sich einmal verspäten, rufen Sie bitte unbedingt frühzeitig im Kindergarten an, damit wir Ihr Kind darauf vorbereiten können. Diese Verspätung ist kostenpflichtig (pro angefangene viertel Stunde € 10.-). Diesen Betrag erhält die diensthabende Pädagogin.

P


PROBLEME


Bitte versuchen Sie Ihre Probleme zuerst mit derjenigen Person zu lösen, die es betrifft. Sollten Sie zu keiner Lösung kommen, wenden Sie sich bitte an die Leitung des Kindergartens.

PÄDAGOGIK


Wir arbeiten hauptsächlich nach dem "situationsorientierten Ansatz", das heißt wir richten uns nach den aktuellen Bedürfnissen und Interessen der Kinder. Planungen, Reflexionen und Kindbeobachtungen gehören in unserem Kindergarten zur pädagogischen Arbeit.

Q


QUALITÄT


Unser angestrebtes Ziel

R


RESERVEWÄSCHE


Bitte geben Sie Ihrem Kind die Reservewäsche in den dafür vorgesehen Sack in der Garderobe. Socken oder Strumpfhosen, Unterwäsche, Hose und T-Shirt oder Sweater (je nach Jahreszeit). Die Reservewäsche muss mit dem Namen gekennzeichnet werden.

REINIGUNG


Eine Reinigungsfirma übernimmt die tägliche Säuberung unseres Hauses.

S


SPIELZEUGTAG


Jeden Montag ist in unserem Kindergarten Spielzeugtag. An diesem Tag dürfen die Kinder Spiele von zu Hause mitnehmen (keine elektronischen Geräte, keine Waffen, Handy und Gameboy etc.). An den anderen Tagen bleiben die Spielsachen zu Hause. Bitte beachten Sie diese Regeln. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir für Spielsachen keine Verantwortung/ Haftung übernehmen.

SANDKISTE


Unsere Sandkiste im Garten wird nur bei trockenem und warmem Wetter benutzt. Schmutzige Kinder sind glückliche Kinder

SOMMERBETRIEB


Von Juli bis Ende August führen wir meist Sammelgruppen. Das heißt in dieser Zeit sind die Kinder bunt gemischt.

SITUATIONSORIETIERTES ARBEITEN


Wir arbeiten nicht stur nach unseren Planungen, sondern passen uns den momentanen Bedürfnissen und Interessen der Kinder an. Zum Beispiel spielen Kinder gerade ganz vertieft, und es ist Zeit für Gruppenarbeit, wird damit noch gewartet. Die Bedürfnisse unserer Kinder stehen immer im Mittelpunkt unserer Arbeit.

SAMMELGRUPPE


In der Zeit von 07:00 bis 8:00 sammeln sich alle Kinder im 2. Stock. In dieser Zeit werden die Kinder von einer Pädagogin und Assistentin betreut. Um 8:00 tritt die zweite Pädagogin ihren Dienst an, zugleich kommt die nächste Assistentin dazu und die Kindergruppen teilen sich und gehen in den 1. Stock. Um 09:00 Uhr sind alle PädagogInnen und Assistentinnen im Haus. Nachmittags gestaltet sich die Sammelzeit ähnlich. Ab 16:00 werden die Kinder im 1. Stock in einem Gruppenraum betreut.

T


TURNEN


Wir machen regelmäßig Turneinheiten und lieben es die Bewegungslandschaft unseres Kindergartens zu nützen. Wir brauchen dazu kein Turngewand. Unsere Jüngsten benützen auch regelmäßig unsere Bewegungsräume.

THEATER


Immer wieder gibt es Theatervorstellungen, Zauberei und Workshops. Die Preise bewegen sich zwischen € 3,00 und € 6,00. Näheres entnehmen sie den Aushängen in der Garderobe. Wir ersuchen Sie diese Beträge zeitgerecht zu bezahlen.

TELEFON


Unsere Telefonnummern lauten:

0676 / 38 62 177 1. Stock
0676 / 39 44 601 2. Stock

U


UMELDUNGEN


Eine Änderung der Betreuungszeiten muss rechtzeitig und schriftlich Mittels des Ummelde Formulars bekannt gegeben werden.

URLAUBS – BEKANNTGABE


Urlaubspläne Bitte unbedingt rechtzeitig bekannt geben, da Ihnen ansonsten keine ermäßigte Gebühr verrechnet werden kann. Bitte 4 Wochen vor dem Antritt des Urlaubs auf der dafür vorgesehen Liste im Garderobenbereich eintragen.

Ü


ÜBERSTUNDEN


Bei Ausflügen, Kursbesuchen oder Festen dürfen natürlich alle Kinder teilnehmen. Hier werden keine Überstunden verrechnet.

V


VORSCHULGRUPPE


Die Vorschulkinder (5 Jährige) werden zwei bis dreimal pro Woche zwischen 10.00 und 13.00 von einer eigenen Pädagogin betreut. An diesen Tagen werden Arbeitsblätter erarbeitet und gezielt auf den Eintritt in die Schule hin gearbeitet. Bitte vergessen Sie nicht, das die Vorschulkinder mindestens 20 Stunden pro Woche den Kindergarten besuchen müssen.

W


WINDELN


Bitte bringen Sie Ihrem Kind, wenn es noch Windeln benötigt, immer Eine ganze Packung mit. Sind die Windeln aufgebraucht, hängen wir Ein Schild an den Garderobenplatz Ihres Kindes. Ebenso verhält es sich Mit den Feuchttüchern. Auch die Kindergartenkinder benötigen alle Monate Feuchttücher.

WOCHENPLANUNG


Sollten Sie Fragen zur Wochenplanung haben, stehen Ihnen die zuständigen Pädagoginnen gerne zur Verfügung.

X


XYLOPHON


Wir musizieren oft und gerne mit den Kindern.

Z


ZEICHNUNGEN


Die Zeichnungen werden wöchentlich in den Eigentumsläden gesammelt und am Freitag mit nach Hause gegeben.

ZÄHNE


Süßigkeiten und Säfte gibt es nur in Ausnahmefällen (Geburtagsparty, Faschingsfest, Weihnachtskekse).Das bedeutet wir ernähren uns gesund, trinken Wasser und Tee. Nach dem Motto: in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.